Mehr Arbeitsspeicher im MacBook Pro – Update: Upgrade auf 16GB

Einige Leser und Podcast-Hörer von euch wissen wahrscheinlich, dass ich Apple Certified Macintosh Technican (ACMT) bin und bei einem Apple Premium Reseller (APR), der auch autorisierter Apple Service Provider (AASP) ist, arbeite. Der Job ist vergleichbar mit dem des Genius in den Apple Retail Stores. Ich kümmere mich also darum, dass Hardware läuft, wenn ausnahmsweise mal was kaputt ist. Aber neben der Diagnose und der Reparatur ist ein typisches Standardprozedere die Aufrüstung von Macs. Und was überraschenderweise gar nicht so viele wissen: an allen Macs, abgesehen vom MacBook Air und MacBook Pro Retina, kann jeder Apple User mindestens seinen Arbeitsspeicher selbst aufrüsten ohne dass es Einfluss auf die einjährige Hardwaregarantie oder den AppleCare Protection Plan hat.

In den Standardkonfigurationen ist nämlich grundsätzlich noch Platz nach oben. Wie viel RAM ihr in eurem jeweiligen Modell maximal verbauen könnt, kann man spielend leicht in dem unglaublich schönen und kostenlosen Programm MacTracker (Mac App Store) oder in den Tech Specs bei Apple nachsehen. Mein MacBook Pro (17-inch, Early 2011) wird in der normalen Konfiguration mit 4 GB RAM ausgeliefert. Dass ich da mehr drin haben möchte, ist definitiv klar.

Die 4GB DIMMs sind aktuell recht günstig und mein Gerät lief unter 8GB Speicher echt ordentlich. Mittlerweile sind auch 8GB DIMMs recht gut zu haben. Theoretisch, wenn es sie denn schon gibt, müssten sogar 16GB RAM-Riegel in dem MacBook Pro lauffähig sein, da der Intel Core i7 (2720QM, 2820QM) (“Sandy Bridge”) Prozessor sogar bis zu 32GB Arbeitsspeicher verarbeiten kann. Danach habe ich mich erst gar nicht umgesehen.

Speicher

Wie die Speicheraufrüstung geht, zeigt euch ein Supportdokument von Apple, dass ihr unter Lion einfach durch Klick auf den Link in den Systeminformationen unten rechts unter dem Reiter für die Speicherbelegung findet. Und nach dem nächsten Start habt ihr dann einfach ein wenig mehr Power unter der Haube und könnt noch flüssiger mit eurem Mac arbeiten.

Zu guter Letzt noch ein kleiner Tip: um das Bottom Case wieder verwindungsfrei anzubringen, bietet es sich an, die Schrauben über Kreuz festzuziehen. Ich habe mal passend zu meinem Modell die Zeichnung beschriftet.
Bottomcase Screws

Die Reihenfolge lässt sich aber auf alle Modelle mit der ungeteilten Unterseite übertragen. Und wenn ihr doch keine Lust habt, die Aufrüstung selbst durchzuführen, ein AASP ist sicher auch in eurer Nähe und arbeitet an ESD-sicheren Arbeitsplätzen.

 

173 Gedanken zu „Mehr Arbeitsspeicher im MacBook Pro – Update: Upgrade auf 16GB“

  1. Hallo :)
    Ich habe auch vor den Arbeitsspeicher meines Macbook´s (13-inch,Aluminum, Late 2008) auf zu rüsten .
    Habe diesen Arbeitsspeicher in aussicht http://www.amazon.de/gp/product/B002YUF8ZG/ref=ox_sc_act_title_5?ie=UTF8&m=A1X0M9U5WW1195 .
    Die länge ist 12,1cm was mir lang vor kommt !

    Meine frage ist jetzt ob dieser Arbeitsspeicher auch bei meinem Macbook (pro) funktioniert und wenn ja ob mein Macbook pro überhaupt die 1333Mhz ganz verwenden kann.

    Wäre glücklich denn du mir helfen kannst :)

    1. Hey Dario.

      Dein MacBook Alu unterstützt von Haus aus nur den PC8500, der mit 1066MHz taktet. Der 1333er würde also nicht ausgereizt werden, aber könnte auch eingebaut werden. 204 Pins sind korrekt. Zu RAM von Corsair kann ich persönlich nichts sagen, da habe ich bisher keine Erfahrung mit. Den passenden RAM von Corsair gibt es aber auch bei Amazon hier, ich persönlich stehe auf Hynix und Samsung. Die sind zwar etwas teurer und werden standardmäßig auch von Apple verbaut. Die Samsung-Riegel gibt es im Kit grade auch bei DSP Memory im Angebot. Du kannst ja auch mal bei Amazon danach suchen. :D

      Viel Spaß beim Aufrüsten.

  2. Danke für die schnelle Antwort.
    Ich suche mal nach den Samsung-Riegel auf Amazon :)

    Danke noch mal für die Hilfe :D

  3. Hallo Ryk, ;-)

    Das ist ein schöner Blog! (Oder sagt man das Blog)?
    Aber eine Frage hätt’ ich dann doch: Wieso werden auf meinem iPad keine Bilder vom Blog dargestellt? Was mache ich falsch?

    Viele Grüße, Antonio

    1. Der Blog ist momentan im Umbau und zur Zeit eher ein Testfeld bis es hier wieder richtig durchstartet. Also machst du gar nix falsch. ;) Sobald hier wieder alles so steht wie ich mir das vorstelle, lade ich auch wieder Bilder hoch. Ich hab’ noch nicht das Layout für mich gefunden für den Neustart.

    1. Die Garantie bei dem Austausch von MacBooks, MacBook Pros (außer Retina), Mac Pro, iMac und Mac mini wird absolut nicht davon beeinflusst. Bei den aktuellen Lion und Mountain Lion wird sogar vom System im Über diesen Mac-Menü explizit auf die Support-Seite zum Selbstaustausch verlinkt. Bei MacBooks und MacBook Pros (außer Retina) darf man auch die HDD selbst tauschen. Und bei Mac Pros noch weitaus mehr.

  4. Super, danke für die schnelle Antwort!!!
    Hatte nämlich bedenken, da ein Gravis-Mitarbeiter meinte das es nur von einem autorisierten Appledienstleister oder -Mitarbeiter ausgeführt werden darf!
    Danke für die Vergewisserung! :)

  5. Hi wie sieht es aus mit den Macbooks Pro 7.1 (2,4 GHz Intel Core 2 Duo). Ich habe meinen von 4 GB Ram auf 8 GB gepusht würde er aber mehr vertragen, erkennt er mehr RAM??

    1. Das müsste in dem Fall das MacBook Pro (13-inch Mid 2010) sein mit dem Intel® Core™ 2 Duo Processor P8600 (3M Cache, 2.40 GHz, 1066 MHz FSB). Da kann man leider nicht ersehen, wieviel Speicher der Prozessor maximal anspricht. Insgesamt 8 GB vom 1066 MHz RAM sind aber wahrscheinlich das Größte, weil eventuell kaum mehr als 4 GB auf den DIMMs verbaut wurden.

      Ich selbst habe noch nie 8 GB PC-8500 Riegel gesehen. Wenn du welche findest und es ausprobierst, dann würde mich echt interessieren, ob das funktioniert und würde mich dann über einen Kommentar hier echt freuen.

  6. Guten morgen,

    ich bin gerade durch die Google Suche hier fündig geworden :)
    Mein Macbook Pro läuft mit einem i5 Prozessor, weiß jemand was ich da an Ram verbauen kann ? Ich verzweifele die letzten Tage wirklich, denn wenn ich Safari und Lightroom gleichzeitig öffne geht mir das MacBook minutenlang in die Knie und das ist wirklich nicht spannend, wenn sich da nichts mehr tut.
    Ich bin für jede Hilfe dankbar, möchte auch gerne wissen, was ich zahlen würde, wenn ich die Aufrüstung über Apple vornehmen lassen würde.
    Vielen Dank :)

    1. Alle Intel Prozessoren und deren Konfigurationen kann man hier nachschlagen: http://ark.intel.com/de. Eine angenehme Hilfe für die möglichst korrekte und genaue Bestimmung des Modells, dass deinem Gerät entspricht findest du mit der kostenlosen App MacTracker, gibt es kostenlos für Mac und auch für iOS.

      RAM-Aufrüstung ist nicht immer die Lösung des Problems, manchmal ist einfach auch das System etwas zerschossen oder es liegt ein Hardware-Defekt vor. Vielleicht lohnt sich auch mal der Gang zu einem Apple Service Provider. Trotzdem: letztendlich kann man manchmal einfach nie genug RAM haben. ;)

  7. Ja, es ist wirklich nicht leicht. Mein iMac hat 16GB Ram und läuft seit 3 Jahren wie ein Hammer, aber das nagelneue MacBook ist mir dazu einfach mittlerweile zu träge, gerade wo ich ja neben Lightroom mit dem Gerät nur online unterwegs bin und da wohl kaum bis an die Leistungsgrenze gehe :)

    Ich wollte mich auch mal bei Gravis erkundigen.

  8. Hallo!

    Netter Blog!

    Folgende Frage: 16 RAM im MBP 13″ Mid 2012 sind lt. offizieller Apple-Angabe nicht möglich (max. 8 GB). Link: http://support.apple.com/kb/HT1270?viewlocale=de_DE#link1

    Offensichtlich ist es aber wohl möglich 2×8 GB zu verbauen. Weshalb gibt Apple das denn nicht an? Gibt es da irgendwelche möglichen Probleme, wenn man 16 verwendet? Würde das meine Garantie-/Gewährleistungsansprüche bei Apple torpedieren?

    Vielen Dank vorab!

    1. Apple selbst verbaut RAM-Riegel einfach nicht in der Größe. Das bedeutet aber nicht, dass man den nicht von Fremdherstellern verwenden darf. Auf Garantieleistungen hat das keinerlei Einfluss. Apple selbst nimmt nach einem Kauf auch keinerlei Aufrüstung vor. Wenn man HDDs, SSDs oder Speicher von Fremdherstellern verwendet, dann ist dieser nur nicht durch die einjährige Garantie oder den optionalen AppleCare Protection Plan abgedeckt. Diese haben ihre eigene Abdeckung durch den Hersteller.

      Alle anderen Komponenten unterstehen auch nach nachträglicher Aufrüstung der weltweiten Abdeckung. Handelt es sich bei einem Defekt innerhalb des Abdeckungszeitraums um einen Fehler, der auf das nachgerüstete Modul schließen lassen könnte, sollte dieses zuerst überprüft und ggf. getauscht werden, bevor man einen Apple Store zur Überprüfung aufsucht. Apple Service Provider stören sich eher nicht an einer Aufrüstung, bei einer Reparatur, die nicht auf die Module zurückzuführen sind, ist das dann auch weiterhin kostenlos. Apple selbst könnte unter Umständen darum bitten, erst den originalen Zustand des Gerätes herzustellen, bevor eine Diagnose oder eine Reparatur durchgeführt wird.

      In jedem Fall würde ich immer dazu raten hochwertigen Qualitätsspeicher wie z. B. Samsung oder Hynix, die auch von Apple verbaut werden, zu kaufen und nicht bei einem so wertvollen Gerät mit billigsten Aufrüstungen Geld sparen zu wollen und dann nicht wirklich Freude an der Aufrüstung zu haben.

      Weiter oben habe ich schon mal auf MacTracker hingewiesen. Da wird immer aufgeführt, was wirklich geht und separat, was Apple lediglich verbaut.

      1. Vielen Dank für die wirklich super schnelle und ausführliche Antwort!!

        Dann steht meiner Aufrüstung auf 16 GB ja nix mehr im Wege. Wegen des Speicherherstellers: Das sehe ich genauso. Werde mir die von Samsung kaufen.

        MacTracker habe ich eben gezogen. Da steht es wie von dir beschrieben (Apple: 8 GB, actual: 16 GB).

  9. Liest sich gut!
    Besonders hat es mir die Berücksichtigung eines alten Maschinenbauer Grundsatzes angetan… die immerhin 10 (!) Schrauben nach diesem Muster festzuziehen.
    Dankeschön

  10. Mal eine Frage, ich habe vor kurzem meinem iMac ein Upgrade auf 12 GB spendieren wollen. Lief zunächst auch ganz gut, plötzlich wollte aber Safari nicht mehr und dann blieben auch noch andere Programme hängen. Ich habe Mountain Lion und lt. meinem Mac dürfte ich sogar 16 GB haben, oder liegt es am Speicher? (Hynix 4GB 1333MHz 10600S), hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht?

    1. Meiner Erfahrung nach handelt es sich eher um System- / Programmfehler. Aber das Ganze ist Gluskugeldiagnose. Würde den Gang zum Serviceprovider empfehlen, wenn Systemfehler ausgeschlossen werden können.

      1. Auch auf die Gefahr hin, ein Lächeln zu ernten aber wer oder was ist ein Serviceprovider?

        1. Wer nicht fragt oder googelt, findet auch keine Antworten. ;) Grade, wenn man neu im Apple-Biotop ist oder zu den vielen Glücklichen zählt, die noch nie ein Problem mit einem Apple Produkt oder Service hatten, muss man das nicht unbedingt wissen.

          Ein Apple Service Provider bietet Dienste rund um Apple Geräte an. Das kann alles von Schulungen, Reparaturen, Konfiguration oder Einkaufsberatung sein. Im Grunde sind Apple Stores auch ASP.

          Wenn man Hilfe, Beratung oder Informationen braucht kann man die Apple Hotline, auch AppleCare genannt, anrufen, sollten die einem nicht helfen können, verweisen sie den Anrufer für persönlichen Support an den nächsten Apple Store oder eben an einen externen, Apple zertifizierten Service Provider. Oft sind diese bei einem Apple Premium Reseller oder autorisierten Apple Händler zu finden, können aber auch ganz eigenständige Schulungszentren sein.

          Der größte Unterschied zwischen Apple Stores und den anderen ASP ist, dass Apple selbst keine nachträglichen Aufrüstungen an Rechnern durchführt und die Schulungen, Services oder Reparaturen sich ausschließlich auf Apple-eigene Produkte beziehen. Die anderen Services bieten zusätzlich Möglichkeiten zu Fremdherstellerartikeln, z. B. Drucker, andere Monitore, usw. oder auch Software, die zu Apples eigenem Angebot an Office-, Bildbearbeitungs- oder Videoschnittprogrammen in Konkurrenz stehen, zu installieren oder einzurichten, statt bloß zu kaufen.

          Grade die Aufrüstung des RAMs wird Apple in seinen Stores selbst bei den Geräten, bei denen es möglich ist, nicht als nachträgliche Aufrüstung durchführen. Und obwohl viele Modelle sogar mehr RAM verarbeiten können als Apple bei der größtmöglichen Konfiguration anbietet, kann man genau so eine Info eher bei einem Service Provider als in einem Apple Store bekommen.

          Weitere offizielle Infos zu Apple Service Providern findest du über den nachfolgenden Link: http://www.apple.com/de/support/programs/aasp/

          Ich hoffe, das konnte deine Frage zufriedenstellend beantworten. Wenn du mehr Fragen hast: immer stellen. Antworten können halt gelegentlich ein wenig dauern. So ein Blog ist halt ein Freizeithobby. ;)

          1. Danke für die Hilfe. Mittlerweile habe ich das Upgrade mit Speicherriegel von Samsung gemacht und siehe da, jetzt geht alles. Ich vermute mal, dass hier der Fehler lag, Samsung kann halt nur mit Samsung. Trotzdem vielen Dank für die Bemühungen!!

  11. hey kann ich in mein mac book pro mid 2012 16gb ramverbauen?
    apple sagt max 8gb ram
    ps ich hab mir vor einiger zeit ne hybrid festplatte eingebaut kann ich nur empfelen mac book is bei den anwendungen die ich häufig verwende um einiges shcneller geworden :)

    1. Ich hatte ein paar Kommentare vorher schon mal auf MacTracker und den Hinweis auf die Prozessoren verwiesen. Was Apple verkauft ist ungleich dem, was der Prozessor ansprechen kann. 16GB gehen ohne weiteres. In deinem Fall wären das 2 x 8 GB 204-pin PC3-12800 (1600 MHz) DDR3 SO-DIMM Speicher.

      Hybrid ist eine Notlösung, wenn man nicht wirklich auf das Platzangebot einer SSD ausweichen kann oder keine Möglichkeit zu FusionDrive hat. Hybrid-Platten sind im Mac eigentlich eher so semi-optimal. Aber solange es bei dir funkt, wie du es erwartest, ist es eine gute Lösung für dich.

        1. Fusion Drive ist das neue Dateisystem von Apple, dass aus einem 1TB oder 3TB Harddrive und einem 128 GB Flashspeicher ein logisches Laufwerk macht. Fusion Drive ist bislang für Mac mini (Ende 2012) und iMac (Ende 2012) als optionale Aufrüstung zusätzlich auswählbar und setzt Mountain Lion voraus. http://support.apple.com/kb/HT5446?viewlocale=de_DE

          Mann kann die Funktion aber unter 10.8 auch per Terminal in anderen Konfigurationen und Macs (immer HDD & SSD kombiniert vorausgesetzt) aktivieren. Interessant für alle, die in MacBook Pros einen Speicher statt des optischen Laufwerks einbauen. Natürlich ist das immer auf eigene Gefahr durchzuführen. Einfach mal googeln. ;)

          1. Nö. Eine Hybrid-Platte ist kein logisch arbeitendes Dateisystem wie Fusion Drive, dass oft und selten genutzte Programme auf die verschiedenen schnellen oder langsamen Bereiche des kombinierten, logischen Laufwerks aufteilt. Deswegen ist der Geschwindigkeitszuwachs von Hybrid-Platten halt auch so verschwindend klein im Gegensatz zu Fusion Drive oder eben einer SSD. Zudem wird der Flashspeicher ja nur als Cache genutzt. Letztendlich bringt eine Hybrid-Festplatte nichts.

          2. dann versteh ich aber nicht genau wieso diese hybrid fesplatten dann 8-16gb speicher haben? des wird ja dann gar nicht benötigt wenn der flash speicher nur als cache genutz wird
            ach ja und ncohgmal danke für die schnellen antworten :)
            und der Artikel ist wirklich sehr gut zu lesen und hat mir einpaar Nützliche hinweise gegeben ;)

          3. Naja, das übernimmt nur Auslagerungen ähnlich wie der Arbeitsspeicher. Nur halt direkt auf der Platte. Während bei einer SSD oder bei der Kombination wie in Fusion Drive schon mal das komplette Betriebssystem auf dem schnellen Speicherplatz liegt. Bei den Hybridplatten liegt alles immer auf der Festplatte und bis zu einer gewissen Größe werden alle aktiven bzw. zuletzt benutzten Teile im Flash-Bereich vorgeladen. Sie werden aber nicht dorthin kopiert. Sie sind flüchtig und nur temporär dort.

            Vielen Dank für das Lob. :D

  12. achso okay das erklärt mir des ganze mal ich ha des mal so gelesen dass die platte bestimmt was oft verwendet wird und was nicht und die häufig verwendeten daten dann auf den flash kopiert werden …
    lohnt es sich das dvd laufwerk auszubauen und stattdessen eine ssd einzubauen?
    also ist das wirklich sehr zu empfehlen für den täglichen gebrauch?

    und immer wieder gerne ;) ist ja nun mal die Wahrheit ;)

  13. 16 GB RAM in MBP 13″, Mid. 2012
    Laut Deiner Aussage von weiter oben, steht dem Upgrade auf 16 GB prinzipiell nichts im Wege – nun aber: kann/darf ich in das o.g. Gerät denn auch Speicherriegel mit 1333 MHz verbauen oder müssen es die 1600 MHz Bausteine sein? Wenn die langsameren “ausreichen”, gilbtest merkliche Performance-Unterschiede zu den schnelleren Speicherelementen?
    Besten Dank im Voraus,
    Viele Grüße
    Axel

    1. Die langsamer getakteten RAM-Riegel werden wahrscheinlich nicht funktionieren oder ein Timing-Problem verursachen. Ich kann immer nur abraten an so günstigen Erweiterungen wie RAM bei einem so wertvollen Gerät wie einem Mac sparen zu wollen. Es macht doch keinen Sinn seinen 2.000€ Mac wegen 10€ Ersparnis erstmal lahm zu legen oder immer wieder kleinere Probleme mit billigem No-Name-Zubehör zu haben, statt einmal entsprechend zu dem Gerät erstklassige Erweiterungen zu kaufen. Und mit anderen als den richtigen Spezifikationen läuft das gute Stück halt auch nicht. ;)

      1. Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber den Kommentar muss ich doch noch los werden: hier ging es schlicht um die Beantwortung einer technischen Frage und nicht darum, ob ich wegen Knauserigkeit auf die billigsten Speicherriegel zurück greifen würde ;-)
        Meine Frage wurde hinreichend und klar beantwortet, so wünsche ich mir das …
        weiterhin alles Gute
        Axel

        PS ich darf mit etwas Arroganz behaupten, dass ich nicht zu den heute recht häufig anzutreffenden Menschen gehöre, die sich ein Premiumauto a la 5′er Touring anschaffen und dann mit Baumarkt-Mountainbikes auf einem Baumarkt-Fahrradträger auf der Anhängerkupplung in den Familienurlaub fahren … Nichts für ungut.

        1. Es freut mich, dass es dir geholfen hat. Zum einen war meine Ausführung kein persönlicher Angriff gegen dich, vielmehr eine Meinungsäußerung zu einer Attitüde, die mir in meinem Alltag in diesem Zusammenhang unglaublich oft begegnet. Zum anderen lesen aktuell überraschend viele diesen Post und die Kommentare, was für mich Grund genug ist, exemplarisch auf diesen Punkt einzugehen.

          Nichts desto trotz möchte ich diesen Blog neben dem Podcast durchaus zur Meinungsäußerung nutzen. Dass du das auf dich beziehst, tut mir sehr leid. Das war nicht beabsichtigt und unter Umständen unsauber formuliert.

          1. Hallo!
            Ich habe schon lange nicht mehr so kompetente Antworten in einem Forum gelesen.
            Eine echte Wohltat zu dem häufig anzutreffenden Kauderwelsch ohne Substanz und fachliche Tiefe.

            Vielen Dank!

  14. Hi,

    ist es auch möglich beim aktuellen Macbook (Late 12) das RAM und die HDD selbst zu tauschen, oder ist der Unibody mitlerweile “zu unibody”.
    Für die Preise die Apple für ein RAM oder SDD upgrade anbietet, könnte ich mir die doppelte Leistung auch selber einbauen.

    Grüße MacNewby

    1. Die hier genannten Anleitungen und Aufrüstungen galten von der Vorgehensweise für alle aktuellen MacBook (Pro) Unibody aus dem hübschen Alublock seit Ende 2008. Nur Retina und Air Modelle sind aufgrund ihrer Bauform davon gänzlich ausgeschlossen. Es werden bei den letztgenannten Modellen keine SSDs sondern tatsächlich nur die reinen Flashspeicher auf Platinen verbaut und der RAM sitzt on Board, ist also direkt auf das Logic Board aufgelötet und lässt sich im Nachhinein nicht mehr upgraden. Die normalen Unibody-Modelle der MacBook Pro Serie in 13″ und 15″ können nach wie vor mit handelsüblichen RAM DIMMs und 2,5″ HDDs und SSDs (fast) nach Belieben aufgerüstet werden.

  15. Hi.
    Sehr interessant. Ich habe grad (Januar 2012) ein MacBookPro 2,6 Quad Core i7 gekauft mit 8 GB RAM. Klar wären 16 GB lässiger. Ich habe hier nun die Möglichkeit 2×8 GB 204-pin SODIMM DDR 3 1600 MHz von CORSAIR zu verbauen. Klappt das?

    Grüße,
    textorama

    1. Wenn es tatsächlich ein aktuelles Book ist spricht nichts dagegen. Ich würde zwar eher zu Hynix, Samsung oder Kingston greifen und die auch eher direkt bei DSP-Memory (findet man aber auch bei Amazon als Verkäufer) kaufen. In der letzten Zeit gab es bei Amazon gelegentlich nachgemachte Markenetiketten zu sehen, ärgerlich, wenn man Original-Marken-RAM kauft. DSP hat einen sehr guten Ruf und ich habe bei denen auch schon selbst gute Erfahrungen gemacht.

      1. danke für die schnelle Reaktion. Ich denke, da die Garantieleistung dadurch nicht beeinträchtigt wird, ich werden mal eine Bastlstunde einlegen ;-) Der CORSAIR Speicher ist übrigens Mac-Zertifiziert. Wenn ich das durchhabe melde ichmich mal mit einem kurzen Feedback.

        Mit Dank und Gruß,
        textorama

  16. Guten Tag,

    ich hätte eine kurz Frage. Kann ich mein MBP 13″ Retina von 8GB auf 16GB aufrüsten ?
    Habe bereits bei MacTracker nachgesehen wo steht das maximal 8 GB möglich sind. Stimmt das ?

    Vielen Dank

    Liebe Grüße
    Chris

    1. MacBook Pro Retina sowie MacBook Airs können nicht nachträglich aufgerüstet werden. Man muss sich beim Kauf für die gewünschte Größe entscheiden. Dann nimmt man möglichst immer die größte RAM-Konfiguration um für zukünftige System- oder Software-Anforderungen gewappnet zu sein. Die RAM-Speicher sind auf dem LogicBoard fest aufgebracht. Braucht man irgendwann mehr RAM oder einen größeren Prozessor, dann lohnt es sich bei den Preisen für ein solches Ersatzteil dann eher direkt ein neues Book zu kaufen. Schließlich kann man dabei eben auch nicht auf evtl. günstigere Komponenten anderer Hersteller wechseln. Die gibt es dann ausschließlich von Apple. ;)

  17. Hi auch.
    Jetzt habe ich mir gerade mal das Systemprofil angeschaut – mal reinsehen wegen der Speichererweiterung. Gekauft habe ich die Kiste als 15 Zoll. Was sie auch ist. Angezeigt wird bei “Über diesen Mac” – “Übersicht”: 13 Zoll. Rufe ich den Reiter “Monitore” auf zeigt er mir einen 17 Zoll an. Das ist natürlich beides Blödsinn, verwirrt mich aber. Hängt das irgendwie mit dem matten Display und der im Vergleich zu den glossy Displays höheren Auflösung zusammen?

    Mit Dank und Gruß,
    Textorama

    1. Hallo,
      dieser Frage würde ich mich anschließen, da mich diese Angaben bei meinem MacBook pro auch verwirren, ich ihnen allerdings vorerst keine weitere Aufmerksamkeit geschenkt habe.

      Danke

      1. Sorry, abgesehen von einer frischen Systeminstallation würde mir nicht einfallen, was die umgekippten Bits wieder aufrichten könnte. Das hat zumindest bei einem MBA geklappt. Vielleicht wäre es mal interessant die Apple Hotline danach zu fragen.

        1. hm… die Hotline habe ich direkt befragt, als ich mein MBP neu hatte. Antwort: das wird mir dem nächstem Uptate von Mountain Lion behoben.
          Naja, wurde es nicht.. ;)
          Das System hab ich auch schon neu installiert, was keine Veränderung ergab.
          Aber ich störe mich nicht weiter dran, hoffe nur dass es im Hintergrund keine Komplikationen hervorruft, denn bei MacTracker zeigt es mir nicht die aktuelle Version vom OS X an :(

          1. Hast du die Installation nur drübergebügelt oder komplett alles gelöscht bzw. neu formatiert und einen Clean Install gemacht? Letzteres war, was bei dem mir bekannten MBA auf die Sprünge zur korrekten Selbsterkenntnis half. ;)

  18. Hi!
    Ich habe ein Macbook Pro 13″ von Mid 2009 (2,2Ghz Intel Core 2 Duo, 4GB RAM). Hab bereits damals von 2 auf 4GB aufgerüstet und würde nun gerne auf 16GB aufrüsten. Ist das bei dem Modell möglich? Oder gehen nur 8GB?

    Danke und Grüße

      1. “Leider”…!?

        Erstmal danke für deinen Blog. Nach vier Jahren Irrglauben, dass ich bei meinem 13″ Mid 2009 nur 4 GB nutzen kann, habe ich heute das hier gelesen und werde gleich nachher 8GB kaufen gehen. Mit ~ 60.-€ ist das auch noch ein Schnäppchen, im Vergleich zu den neuen MBPs, die ich die letzen Tage in Erwägung gezogen habe.

        Eine Krücke wird mein MB zwar bleiben mit viel zu wenig Monitorauflösung, aber die 2000.-€ für mein neu erwägtes MBP 15″ kann ich damit erstmal auf die lange Bank schieben!

        Danke für deinen Blog! You made my day!

  19. Ist es eigentlich auch möglich beim Macbook Pro 15 Zoll 2012 (kein Retina) außer dem RAM selbstständig die Festplatte gegen eine SSD zu tauschen? (Oder ist die irgendwie verlötet?)

    Außerdem würde interessieren wie bei Apple Standardmäßig die RAM Bänke belegt sind bei 4GB? Ist generell ein Steckplatz frei und man kann einen 4 GB Riegel dazu packen oder sind beide belegt?

    Viele Grüße,
    Stefan

    1. Für die Festplatte braucht man lediglich einen 6er Torx um die Haltenupsis an die SSD zu übertragen und einen kleinen Kreuzer für den Gehäuseboden & die Festplattenhalterung.

      Da die Rechner auf Dual Channelling laufen sind sie immer gleichmäßig belegt. Also bei aktuell 4 GB sind 2 x 2 GB Riegel verbaut.

  20. hey ich hab gerade etwas erschreckendes in meinen mac stats gelesen hab des mac book pro 2012 15″ welches ja stadart mäßig ne Intel HD Graphics 4000 500 MB verbaut hat bei mir steht aber Intel HD Graphics 4000 384 MB :OOOO ist dass normal oder sollte ich da mal in nem apple store vorbei schaun?

    1. Meines Wissens kommt die Intel HD Graphics 4000 standardmäßig mit 384 MB DDR3, wobei im 2,3 GHz Modell die zusätzliche NVIDIA GeForce GT 650M mit 512 MB GDDR5 und in den 2,6 und 2,7 GHz Modellen sogar 1 GB GDDR5 werkelt. Die GeForce wird aber in der Schnellansicht “Über diesen Mac” nicht aufgeführt. Schau doch einfach mal unter “Über diesen Mac” in den Systembericht. Da bei Grafik / Monitore sollten beide mit der jeweiligen Konfiguration aufgeführt sein. Ansonsten würde ich einfach danach mal bei Apple Care anrufen und dir erklären lassen, wie das Gerät richtig ausgerüstet ist.

      1. des ding is halt bei apple steht eben
        15-inch: 2.3GHz

        2.3GHz quad-core Intel Core i7
        Turbo Boost up to 3.3GHz
        4GB 1600MHz memory
        500GB 5400-rpm hard drive
        Intel HD Graphics 4000
        NVIDIA GeForce GT 650M with 512MB of GDDR5 memory
        Built-in battery (7 hours)

        und ich hab genau gleiche konfi dieses jahr gekauft (is auch des 2012 modell mit usb 3.0 ) und es steht trotzdem da 384mb…

        1. Weil die Intel Chips nur bei 384 MB laufen, die 512 MB laufen ausschließlich wenn die dicke GraKa läuft. Nur um das klar zu stellen: in deinem Book sind zwei (sic!) Grafikkarten verbaut. Der Intel Graphic Chip hat immer nur 384 MB. Und bei der von dir geposteten Beschreibung steht ja auch nicht, dass der Intel Chipsatz mehr RAM hat. Da steht nur, dass die größere Grafikkarte 512 MB hat. Also alles gut.

          1. dh dass ich 2 grka drin hab und wenn ich n grafik aufwendigeres spiel spiel nimmt der die 512mb oda wie?

          2. es können dann aber nicht beide gleichzeitig laufen oder? weil des wäre doch eigl genial dann wären die doch noch stärker nicht?

          1. Die sind falsch getaktet. 1333 MHz sind nicht die Richtigen für die aktuellen Books. Also nix mit “Das sind die Gleichen.”. Immer schön auf die Details achten. :p

          2. achso tut mir leid des hab ich jetzt gerade nicht geschaut …
            ich hab jetzt auch für mein mbp 15″ 16gb 1600mhz geordert :D des ding wird sausen :)

  21. He hab mal auch ne Frage hab mir im ein MacBook Pro 15″
    mit: Prozessor 2,3 GHz Intel Core i7 4GB Arbeitsspeicher gekauft.
    Arbeite auch öfters mir Parallel Desktop 8. Da ich ein Zeichenprogramm nutzte das nur unter Windows läuft.
    Möchte ihn jetzt mit 16 GB Arbeitsspeicher aufrüsten.
    Wo bekomme ich den passenden Arbeitsspeicher her? Möchte ihn nicht direkt bei Apple bestellen. Es gibt ja auch etwas Preisgünstigere.

    Danke jetzt schon mal.

      1. ist der in Ordnung: Mihatsch & Diewald / Elixir 16GB Dual Channel Kit 2 x 8 GB 204 pin DDR3-1600 SO-DIMM (1600Mhz, PC3-12800S, CL11)

  22. Hi,

    erstmal vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe soeben erfolgreich 2 x 4 GB DDR3 1066 MHz RAM von Samsung in meinen MacBook Pro 13″ Mid 2009 eingebaut. Es funktioniert soweit auch alles, jedoch irritiert mich die Anzeige bei “Über diesen Mac”, dass die 8 GB RAM mit 1333 MHz betrieben werden. Beim Einbau habe ich auf die Beschriftung der Riegel geachtet, diese waren mit 1066 MHz ausgezeichnet. Muss ich nun mit Problemen rechnen bzw. sollte ich die Riegel umtauschen oder kann ich sie getrost so weiterarbeiten lassen?

    Vielen Dank im Voraus!

    1. Momentan hat das Informationsfenster bei einigen Rechnern kuriose Probleme, teilweise steht bei Air-Modellen eine falsche Displaygröße oder bei iMacs ein falsches Datenvolumen drin. Schau lieber mal in den Systemprofiler.

      1. Dort bestätigt sich leider die Angaben aus dem Informationsfenster – 1333 MHz. Scheint wohl so, dass die Riegel mit falscher Auszeichnung verkauft wurden. Würdest du die zurückschicken? Bisher habe ich keine Probleme feststellen können…

        1. Sei doch froh wenns mit 1333mhz läuft is doch schön und du hast warsch auch noch weniger bezahlt ;)

  23. Hallo, danke für diesen sehr guten Beitrag, ich wollte fragen ob dieser RAM von Corsair
    http://www.amazon.de/Corsair-Vengeance-PC3-12800-Arbeitsspeicher-204-polig/dp/B0076W9Q5A/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=34T9OWVGU7Q69&coliid=IWXGD8VIQ2AZM
    was taugt für mein MbP mid 2012 13″ i5 und ob meine Akkulaufzeit darunter leidet, wenn ich einen so großen RAM einbaue, oder ob sich das in dieser Hinsicht nicht bemerkbar macht.
    Vielen dank im voraus.
    lg, Berbauer

    1. Sorry für die späte Antwort. Auf die Akkuleistung hat der RAM keinen Einfluss. Wenn man es ganz genau nimmt, sogar im Gegenteil. Denn wenn du das Gerät mal ausschaltest ist mehr freier Speicher verfügbar, in denen letzte Schnipsel weggespeichert werden können. Starten und Beenden wird sogar einen Tick beschleunigt. Messen kann man das ohne weiteres, ob du das subjektiv merkst mag ich nicht beurteilen. Dein MBP ist für 204-pin PC3-12800 (1600 MHz) DDR3 SO-DIMM ausgelegt, sieht also alles gut aus.

  24. Hallo, ich bin im Besitz eines MacBookPro 15″ 2008 late , und wollte wissen ob sich der auch auf 8 oder 16 gb erweitern lässt ?

    - ach ja da wäre noch was: Seit einem 3/4 Jahr ist bei mir der Bildschirm nicht mehr beleuchtet .. d.h. man sieht zwar ein Bild aber es ist ohne Beleuchtung.
    ich hab das Mb schon nach Wien schicken lassen zu einem MacShark-Shop, und die meinten das das Motherboard defekt sei. Die Reparatur würde 600€ kosten.
    Darum wollte ich fragen ob es irgendwie eine günstigere Variante gibt um dies zu reparieren. Ich hab mal was von “einfach ins Backrohr schieben, und bei 200° 4 min. backen lassen” gelesen. Funktioniert das ?!
    Danke für Antworten schon im Voraus.
    Grüß Felix

    1. Aloha, ja, dein MBP kann auch ohne weiteres bis zu 8 GB PC8500 (1066 MHz) DDR3 RAM verarbeiten. Ob die Hintergrundbeleuchtung deines Displays oder die Steuerung des MLBs betroffen ist, lässt sich aus der Ferne schwer feststellen. Die Jungs werden schon das korrekte Part lokalisiert haben. Kostentechnisch sind die beiden Teile eh nicht so weit auseinander. Vielleicht ist die Investition aber ein wenig zu hoch für ein Gerät diesen Alters. Wenn du das Gerät an einem externen Monitor betreibst, würde ich persönlich definitiv nicht mehr als den RAM investieren, da es den schon enorm günstig gibt.

      Das Backen von Platinen ist nur bei älteren Books mit dem NVIDIA Fehler eine Möglichkeit gewesen den Rechner kurzzeitig zum Starten zu bewegen, da man nur dann einen bestimmten Test bei den Books durchführen konnte, der exakt diesen Fehler belegt. Da die Lötstellen der GraKa sich im Backofen verflüssigt haben und danach neu wieder fest wurden konnte die Grafikkarte wieder arbeiten. Teilweise konnten diese Books dann auch zufällig mit etwas Glück einen kurzen Zeitraum lang komplett fehlerfrei funktionieren. Bei deinem Book ist das ein gänzlich anderer Fehler und ein komplett anderes Board. Also definitiv Finger davon lassen. ;)

  25. Hallo,

    Das der Blog sehr gut ist, wurde ja des Öfteren schon erwähnt. Brauche ich ja dann nicht mehr tun ;-) Ich habe einen Mac mini (Late 2012) und möchte zu der 1 TB Platte noch eine SSD einbauen (iFixit Kit ist unterwegs) und Fusion Drive aktivieren. Ich verspreche mir da noch mehr Performance. Da ich in einer VMWare Umgebung noch Windows nutzen muss, wie verhält sich das mit den VMs? Gibt es da einen Performancegewinn, sofern sich Fusion Drive dazu entschließt sie auf die SSD zu legen ? Gibt es dazu Erfahrungen ?

    1. Ich kann leider persönlich nichts zu virtuellen Maschinen sagen. Ich selbst benutze Windows, wenn überhaupt, auf dem Mac nur zum Zocken. Und in dem Fall ist eine VM einfach kontraproduktiv, daher habe ich das über Bootcamp nativ laufen.

      Da mein MacBook Pro auch zu alt ist um Fusion Drive von selbst zu können und mir auf einem Produktionssystem die Manipulation des Dateisystems zu heikel ist, bin ich da leider raus. Vielleicht kann sich ein anderer User hier dazu äußern, der bereits selbst einschlägige Erfahrung gemacht hat.

  26. Hallo, ich besitze ein MacBook Core 2 Duo 2160 13″ SD white CTO von 2007 (gekauft 21.05.2007) Serien-Nr.: XXXXXXXXXXX mit je 1GB RAM DDR2 SO-DIMM PC5300 200 Pin

    Ich würde meinen Rechner gerne aufrüsten u noch länger was von ihm haben, anstatt mir einen neuen zu kaufen.

    Könnte ich ihn nochmal um je 1GB RAM erweitern?… sodass ich dann 4 GB RAM hätte?
    Außerdem würde ich gerne die HD wechseln.Habe jetzt die serienmäßige mit 160GB,5400rpm…
    Was würde mein System zulassen? Da mein MacBook schnell heißläuft, ist wahrscheinlich eine HD mit 5400rpm besser als eine schnellere?Sicher auch was die Geräuschentwicklung angeht? Oder kommt es da auf die Kombination RAM,HD Speicherplatz, HD Schnelligkeit und Betriebssystem an?

    Habe noch Tiger und würde gerne auf die Neue HD Snow Leopard installieren.

    Was die HD angeht dachte ich z.B. an eine der folgenden:

    >Western Digital WD5000BUCT 500 GB (6,5 cm (2,5 Zoll), 5400rpm,
    4,2ms, 16MB Cache, SATA-300)

    >Seagate Momentus ST9500325AS 500GB / 2.5″ SATA-300 (5400rpm, 8MB)

    >Seagate ST9750423AS 750 GB / 2.5 ” SATA-II (300 MB/s) 5400 U/min 16 MB 12 ms

    Würde mich sehr über einen Tip für eine möglichst geschickte Kombination freuen :-)
    Danke und Grüße,
    Simone

    1. Ich habe mal deine Seriennummer unkenntlich gemacht, die geht außer den Support, niemanden im großen, bösen Internet etwas an. ;)

      Ich bin etwas unsicher, was deine Aussage “mit je 1GB RAM” angeht. Hat dein Book jetzt 1 GB oder je Slot 1GB RAM? In erstem Fall, kannst du die beiden 512 MB Riegel gegen zwei 1024 MB (was 1 GB entspricht) Riegel austauschen. Mehr als 2 x 1 GB Riegel gehen bei den beiden Slots einfach nicht.

      Die von dir genannten Platten sind alle möglich. Von Größen über 500 GB würde ich eher abraten, weil die eine höhere Wärme entwicklung haben, was bei deinem MacBook-Modell ungünstig sein könnte.

      Einen richtigen Geschwindkeitszuwachs könntest du mit einer SSD erreichen, die sind zwar bei Größen von 500 GB recht teuer, können aber im Gegensatz zum RAM auch später in ein anderes Notebook eingebaut werden, wenn es mal soweit ist.

      Viel Spaß beim Aufrüsten. :D

  27. Hi Ryk,

    super Beitrag, danke dir.
    Ich hab mir vor einem Monat ein mid 2012 Macbook Pro 15 gekauft. Wenn ich diverse Adobe Programme (Photoshop oder Lightroom, Bridge) iTunes + Chrome (ab und zu kommt gleichzeitig noch Aperture und die Mail app dazu) dann stockt er manchmal ganz schön. Hab mal meine Aktivitätsanzeige begutachtet und gemerkt, das er bei PS, Bridge, iTunes + Chrome schnell Speicher auf die Festplatte auslagert und nur noch 20mb RAM frei sind.

    Hab von von Anfang an geplant, irgendwann RAM zu upgraden, dachte allerdings nicht, dass ich so schnell mit dem Gedanken spiele.

    Meine Frage, ich hoffe du hast Lust mir zu helfen:

    Liegt es an zu wenig RAM? Oder ist schon irgendwas “defekt” und ich sollte lieber mal in den Apple Store gehen und nachfragen.

    Hab 4GB Ram, 500GB SATA Festplatte und 2.3 GHz Intel Core I7, also ganz normal.

    Steige gerade in die Grafik-Design / Foto-Editing “Branche” ein und hab vermutet, dass mir 4GB erstmal reichen. Wobei man die Dinger eh hinterhergeschmissen bekommt und ich Ende des Monats im Falle des Falls auf 16GB upgraden würde. Wenn schon denn schon :D.

    Danke für deine Hilfe, mach weiter so.

    Grüße,
    Benny

    1. Ob etwas Defekt ist kann ich dir leider nicht sagen. Das könnte natürlich ein Service Provider oder Apple testen. 4 GB sind heutzutage quasi der untere Rand des vernünftig Nutzbaren. Allein Mountain Lion verbaucht recht viel Arbeitsreicher. Da ich ähnliche Arbeiten mit meinen Macs durchführe, versuche ich immer das Maximum an RAM reinzuklöppeln, was der Prozessor mitmacht und der Markt hergibt. Dein Prozessor könnte zwar 32 GB RAM verarbeiten, leider ist das bei den Books recht aussichtslos, da es keine 16 GB Riegel aktuell zu kaufen gibt. Ich würde mir sofort welche kaufen. ;)

      1. danke dir :)
        hab gerade 16gb von corsair bestellt, denke mit dem gedanken, dass irgendwas defekt ist hab ich mich zu sehr reingesteigert :D
        beste grüße und nochmals danke.

  28. Hallo, schöner Blog,

    meine Frage: Ich besitze einen MacBook Pro Mid 2010 mit 2,66 intel Core i7 und 2x 4GB Arbeitsspeicher.

    Auf der Apple Seite steht maximaler Arbeitsspeicher 8GB. Heißt das Pro Steckplatz 8GB oder insgesamt 8GB, weil ich würde gerne auf 16GB aufrüsten!
    Ist das möglich??

    Schönen Dank
    Jones

    1. Leider kann dein Mac nicht mehr als insgesamt 8 GB RAM verarbeiten und zuweisen. Also ist 2 x 4GB das Ende der Fahnenstange. Tut mir leid, dass ich da nicht bessere Nachrichten habe. :(

      1. oh :( das ist schade. Woran liegt das dann genau? am Prozessor? Lohnt sich für geschwindigkeitszuwachs eine schnellere SSD und wenn ja welche ist da am besten?

          1. Sorry, das hier ist keine redaktionsgeführte Seite. Ich bin ganz alleine und kümmere mich um alle Eingänge so schnell wie möglich. Aber da das hier ein Hobby und nur eine meiner Webseiten ist, die ich neben meinem Job und meinem bisschen Freizeit betreibe, bleibt auch schon mal was liegen. Ich versuche dafür das Delay mit Kompetenz wieder wett zu machen. ;)

        1. Hauptsächlich liegt es am EFI, dass dem System sagt, wieviel Arbeitsspeicher es verwalten darf.

          Bei der SSD ist es momentan recht gleichauf. Da würde ich einfach mal in den aktuellen Tests von den einschlägigen Magazinen nachschauen. Samsung, Intel, Crucial oder Verhex bleibt da völlig dir und deinem Geldbeutel überlassen.

          Wie gesagt, den Speed wirst du nicht völlig ausreizen können bei dem Alter deines Gerätes, aber lieber ein aktuelles Modell kaufen und bei einem potentiellen Rechnerdefekt weiterverwenden können, als jetzt sparen und im Zweifelsfall später umsonst in die Aufrüstung investiert zu haben.

  29. Hallo echt ne ToP Blog Seite nur meine frage &. antwort ist grad nicht so dabei gewesen ^^ ich habe denn Macbook Pro. 13 Retina hatte Ihn in i5 nur habe ich jetzt doch abgegeben & Ihn i7 gekauft allerdings was könnte ich machen bzgl. 8GB ! kann mannnn ess Iwie aufrüßten ohne die Garantie zu verlieren oder ist es garnicht möglich ?1?

    Zeit gleich habe ich mich auch Überwunden den iMac 27 i7 zu bestellen mit allem schnick schnack was ich brauch mit bestellt nur hier ist ya das aufrüßten auf 32 kindergarten ,.. nur weiss ich nichtr und habe es auch noch nicht bestellt welche Arbeitspeicher für denn iMac 27 am betsen geeignet ist, .. also hier verliert mann auch nicht die garantie was für mich sehr wichtig ist.

    die Geräte müßten denke die Tage eintreffen, .. falls beim Macbook Pro 13 (Aktuelle) Retina es auch möglich ist würde ich es direkt mit bestellen um es auszurüsten

    Danke fürs Feedback in Vorraus.

    1. Retina und Air Modelle können nicht nachträglich aufgerüstet werden. Einmal für eine Variante entschieden, dann ist das endgültig.

      Beim 27″ iMac Late 2012 ist jeder RAM mit der Spezifikation 204-pin PC3-12800 (1600 MHz) DDR3 SO-DIMM möglich, die besten Erfahrungen habe ich bisher mit Samsung und Hynix gemacht, aber auch andere Hersteller machen guten RAM.

      1. ThXxX,.. bin auch eher für Samsung & bzgl. der Macbook Retina hatte ich es auch gewußt allerdings gibs ya für alles ein weg hätte ya sein können ^^ nun aber 8 GB Reichen ya im grunde aus.

        Schönen SonnTagg noch

    1. Wurde sie nicht, die Kommentare werden nicht automatisch freigeschaltet sondern manuell, wenn jemand gesichtet hat, dass der Inhalt nicht in irgendeiner Form anstößig ist. ;) Und da das hier ein privater Blog ist, kann sowohl eine Freischaltung als auch ein Kommentar teilweise auch mal ein paar Tage dauern, da ich nicht nur vor dem Rechner sitzen und instant antworten kann. :D

      1. Trotz allem gute arbeit & Feedbacks euer oder deiner seitz, ..
        &. wäre ya eXtrem 7/24 : D viel erfolg weiter hin !!!

  30. Hallo, ich habe ein MacBook Pro (mid 2010).
    Wir ich hier gelesen habe, geht der Hauptspeicher nur bis 8 GB aufzurüsten.
    Ich habe jedoch bei Amazon folgenden Aufrüstungssatz gesehen, es handelt sich um 2x 8GB SO DIMM DDR3 204-pin PC3-8500 1066 MHz Riegel:
    http://www.amazon.de/dp/B006E0P1IG/?smid=A133RA3ZUAU4I7&tag=mainseek-new-21&linkCode=asn&creative=6742&camp=1638&creativeASIN=B006E0P1IG&ascsubtag=akWIE-FbYntGabMdtnDO_w

    Da der i7 Prozessor diese locker ansprechen kann, müßte das doch eigentlich in meinem Modell funktionieren, oder?

    lg René

    1. Also gemäß einiger Tests, die man so findet, wird das System nur maximal 8 GB davon belegen. Aber wenn du es testest, dann wäre ich sehr interessiert an deinen Ergebnissen. Viel Erfolg. :D

  31. Hallo,
    ich habe ein MBP vom Juli 2008, 17″ 2,5 GHz Core Duo 2 mit GB Ran.
    Meine Frage: Kann ich auf 8GB aufrüsten? Wenn ja mit welchen Speicherblöcken?

    schon mal besten Dank im Voraus für Hilfe

    lg Manfred

  32. Hallo allerseits,

    meine Frau braucht ein neues Notebook und da ich mit meinem 13″ MBP (Ende 2011, 2,8 GHz, i7) vollauf zufrieden bin, möchte sie auch eins haben. Sie möchte das derzeitige 13″ i5 kaufen. Meine Frage nun: ist es möglich, ihr MBP dann mit meinen 2 x 4 GB RAM-Riegeln (1333 Hz) aufzurüsten? Ich bin mir nicht sicher, ob das geht, weil des neue MBP ja mittlerweile 1600 Hz hat. Ich würde mir für meines dann nämlich 2 x 8 GB gönnen.
    Danke für eine kurze Antwort!

    VG,
    M.

    1. Die RAM sollten definitiv in dem Book bleiben, in dem Sie jetzt sind. Die absehbaren Timingfehler würden nach un nach das System zerschießen, falls das Book überhaupt mit den untertakteten Riegel startet. Für das neue Book sollte es definitiv der passende RAM sein.

      1. Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werde ich mit dem Nachrüsten wohl noch etwas warten.
        Super Blog im Übrigen – für Technikdumme wie mich eine 1a Informationsquelle!

        Schöne Ostern,

        M.

  33. Tolle Tipps! Danke! Ich will mein MacBook Pro 13″ (Mitte 2012) unbedingt mit 16 GB aufrüsten, um u.a. Aperture besser nutzen zu können. Allerdings verwirren mich die vielen Angebote bei idealo – selbst wenn ich nur nach Samsung oder Hynix suche. Kann mir jemand helfen? Biiiitteee ;)

    1. Alles was du brauchst, sind 2x 8GB 1600 MHz DDR3-SO-DIMM Speicher. Es kann auch zusätzlich PC3-12800 als Info dabei stehen. Viel Spaß beim Upgrade.

      1. Danke! Dann habe ich anscheinend alles richtig gemacht :) Habe mir heute eine von Hynix bestellt.

        1. Kann ich auch “so einfach” die interne Festplatte upgraden? Ich habe da nur noch 100 GB frei … :(

  34. Hi, echt Super der Blog.

    Ich möchte mir ein neues MBP 15 Retina gönnen. Nun meine frage.
    Ich habe bei Amazon eine Rezession gelesen und in der stand das man den Arbeitsspeicher nicht aufrüsten kann, da er fest verlötet wäre.
    Stimmt das oder ist das eine falsche Aussage.
    Danke schon mal

    1. Das ist absolut korrekt. Wie beim MacBook Air kann man beim Retina-Modell den RAM nicht nachträglich erweitern. (Es sei denn, durch einen extrem teuren Komplettaustausch des Logic Boards.)

      Da es die Chips der Flash-Speicher auch nirgendwo zuverlässig gibt, gilt für die SSD im Grunde das selbe, da die Module effektiv zu teuer für eine spätere Aufrüstung sind.

  35. Hallo! :)
    Erstmal:
    Tausend Dank und das dickste Lob für deinen Blog, endlich mal ein übersichtliches Nachschlagwerk für alle möglichen Fragen rund um den Mac. Ich weiß, es wurden schon viele Kommentare rund um dieses Thema gepostet und ich hoffe, dass ich die Lösung für meinen Fall nicht überlesen habe. Ich wollte fragen, ob du mir Auskunft geben könntest, was für ein 15″ MacBook Pro Mid 2010 die beste verfügbare 8GB Aufrüstung ist. Ich war mir nicht ganz sicher, will aber in jedem Fall wenn dann nur das Beste nachrüsten (Samsung, Hynix?). Kennst du da zufällig den optimalen Riegel?

    Vielen vielen Dank.

    1. Vielen Dank erstmal für das Lob. <3 :D

      Samsung und Hynix nehmen sich meiner Erfahrung nach nicht viel in ihrer sehr guten Qualität. Leider gibt es immer wieder mal Händler in der Bucht oder auch im Amazonas, die gerne mal Label fälschen. Erst kürzlich habe ich RAM mit Hynix Stickern aus einem Tintenstrahldrucker gesehen. Daher würde ich zu einem guten Händler raten. Weiter oben habe ich DSP schon mal erwähnt.

      Mit Kingston habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht. Andere Marken habe ich selbst noch nicht getestet. Aber selbst Apple verbaut immer wieder mal Module von gänzlich anderen Herstellern ein. Ich selbst habe aktuell in meinen Rechnern Hynix drin und hatte bisher nie Probleme.

  36. Hi,

    bin soeben über einen Artikel auf der Homepage gestossen. Coole Seite!
    Wollte mein MBP 2012 i5 2,5 MD101 auf 16GB aufrüsten. Habe also im Internet viel gegogelt und festgestellt dass das gehen soll.
    Also habe ich mir von Corsair ein Kit bestellt CMSA16GX3M2A1600C11,extra für MAC, bestellt. Laut Aufdruck für MBP mit Intel i5 und i7.
    Als ich dieses nun erhalten habe bin ich sehr verunsichert.
    Auf der Rückseite sind Angaben zu kompatiblen Modellen angegeben – leider ist meines nicht mit aufgeführt (MD102,MD104;MD314,MD318,MD311,MD313).
    Was hat diese Bezeichnung für eine Bedeutung? Kann dies trotzdem funktionieren?

    Für Unterstützung in der Entscheidungsfindung den Seicher auszupacken und einzubauen, wäre ich dankbar. Es wäre bei nicht Funktion sehr viel Geld, welches dann rumliegen würde.
    Habe mir zwar alle Kommentare dazu angesehen, bin mir aber immer noch nicht ganz schlüssig.
    Vielen Dank im voraus

    mit freundlichen Grüßen
    AM

    1. Hi,

      die Herstellerbezeichnung ist relativ nichtsagend, aber im Grunde sollte der RAM, der für die größeren Modelle funktionieren soll, auch in deinem Modell anstandslos arbeiten. Wichtig wäre, ob es sich bei den Modulen um 204-pin PC3-12800 mit 1600 MHz DDR3 SO-DIMMs handelt. Diese sind die Richtigen.

      Wenn du online oder telefonisch bestellt hast, hast du ja in jedem Fall ein 14-tägiges Rückgaberecht. Also dann einfach mal ausprobieren.

      Viel Erfolg und Spaß. ;)

  37. Hallo, ich habe ein MBP 15″ Mitte 2009
    Prozessor 2,8 GHz Intel Core 2 Duo
    Speicher 4 GB 1067 MHz DDR3

    jetzt meine Frage: Apple gibt auf der Website ein Maximum von 8GB an. Also würde es nichts bringen 2 8GB Riegel einzubauen, oder bringt das trotzdem Vorteile gegenüber 2 4GB Riegeln?

    1. Salut.

      16 GB würden in dem Modell von 2009 nichts bringen, weil das MacBook Pro die einfach nicht verarbeiten kann. Das Modell kann maximal 8 GB verarbeiten. Daher wären 2x 8 GB einzubauen leider nur Geldverschwendung. Tut mir leid.

      1. hm schade! aber vielen Dank für die rasche Antwort! Ich hatte Hoffnung, da sich mein Macbook schon bei den kleinsten Aufgaben aufhängt und ich nur noch den Beachball sehe. Selbst bei so Kleinigkeiten wie emails in Mail löschen. Das dauert im schlechtesten Fall bis zu 3 min bis das Gerät wieder anspricht. Es wurde durch Apple bereits das komplette Logicboard und die Festplatte getauscht, leider ohne Erfolg. Deshalb hatte ich jetzt die Hoffnung dass evtl. viel RAM hilft…

        1. Vielleicht hat der aktuelle RAM ein Timing-Problem. Aber so wie du es beschreibst, klingt es im positivsten Fall eher nach einer zu vollen Festplatte oder im schlechteren, aber meiner Erfahrung nach wahrscheinlichsten, Fall einem zerschossenen System. Vielleicht liegt es auch nur am Benutzer-Account und du probierst einfach mal einen sauberen frischen User aus. Wenn das nicht hilft, würde ich einfach mal eine externe HDD mit einem sauberen System dranhängen und ausprobieren.

  38. Ich habe ein 3,06gh intel core duo 2 und 8 GB 1067 Mhz Ram verbaut.
    Könnte ich den noch weiter aufrüsten? 16 GB Ram hätte ich schon gerne :)
    Aktuell arbeite ich mit Adobe Photoshop & der Gute geht bei aufwendigeren
    Prozessen stets in die Knie.

    Lieben Gruß & vielen Dank –
    Jenny

    1. Leider schreibst du gar nicht welchen Mac aus welchem Baujahr du verwendest. Aus der Taktung deines jetzigen Arbeitsspeichers würde ich aber ableiten, dass voraussichtlich nicht mehr als 8 GB in dem Rechner werkeln können.

      1. Danke für die Antwort :) sehr nett…
        Ein – 15 Zoll, Mitte 2009. Was würde denn passieren, setze ich mehr Speicher ein?

        1. Dein Modell kann tatsächlich nicht mehr als 8 GB verwenden. Im besten Fall adressiert dein Mac mit verbauten 16 GB nur die möglichen 8 GB im System, im Schlechtesten startet der Mac nicht mal mehr. Allerdings bin ich mir sehr sicher, dass du nirgendwo PC8500 Riegel mit 8 GB bekommen wirst. Daher fällt die Option voraussichtlich ohnehin weg. ;)

          1. Danke – du hast mir sehr geholfen. Eine tolle Seite … ich hoffe sie bleibt bestehen –;-@

          2. Viele lieben Dank. Ich hoffe auch, dass hier immer weiter Content entsteht. Solche Kommentare sind des Bloggers Lohn. Das wünscht sich. :D

  39. Vielen Dank für diesen hilfreichen Artikel! Ich hab spontan den von dir empfohlenen MacTracker installiert und geschaut, was ich Ram-mäßig denn noch aus meinem MacBook Pro rausholen kann. Leider sind die Infos von MacTracker und der Apple-Website etwas widersprüchlich, vielleicht kannst du mir ja nun weiterhelfen?!

    Ich habe ein 15″ MacBookPro 3,1 (mid/ late 2007) mit 4 GB Arbeitsspeicher (DDR2-SDRAM SO-Dimm PC-5300 667 MHz).

    So wie ich es verstehe, kann ich maximal 6 (oder 8?) GB einbauen. Für sechs Jahre alte Systeme eine große Auswahl an Speicher zu finden, ist ja nicht so leicht. Nach einer kurzen Recherche kam ich dann auf Transcend, weil die Firma mir recht seriös und professionell erschien. Konkret geht es dann um zwei Riegel von diesem Fabrikat hier:
    http://www.computeruniverse.net/products/90421429/transcend-ts512msq64v6n-4gb-ddr2-so-dimm.asp

    Was hältst du davon? Lohnt sich der Aufpreis von z.B. 10 € pro Riegel im Verhältnis zu Crucial o.Ä. und welche Größe lässt sich denn nun überhaupt verbauen? Da es keine 3-GB-Rams zu geben scheint und beide Slots im System als gleich angezeigt werden, vermute ich mal 8 GB.

    Viel Erfolg noch mit deiner Seite hier!

    1. Die Frage ist in deinem Fall eigentlich leicht zu beantworten: lass dein gutes, altes Book wie es ist. Bei dem Gerät ist eine Investition altersbedingt besser für ein zukünftiges Gerät zur Seite gelegt.

      Mit zwei 4 GB Riegeln könnte es durch das Runterrechnen zu massiven Timingproblemen kommen. Von den 3 GB Riegeln will ich bei dessen Taktung lieber gar nicht wissen, wie oft die schon umgelagert oder umgepackt wurden. Die Firma hat für mich jetzt auch keinen hochqualitativen Ruf.

      Wie gesagt: freu dich, dass dein Methusalem noch anstandslos läuft und spar auf deinen nächsten Mac.

  40. Danke für die schnelle Antwort! Da ich allerdings schon vorhabe, den “Methusalem” aufzurüsten, muss ich nochmal nachfragen.

    Was genau meinst du mit “runterrechnen”? Dauert das Ansprechen des Speichers länger, als der größere Platz wert ist?

    Du schreibst ja auch, dass Transcend für dich nicht hochqualitativ klingt. Ich konnte jetzt leider kein Ranking finden, in dem die Hersteller aufgelistet sind. Daher schreib doch bitte mal, welche Hersteller du empfehlen würdest und vor allem auch, warum (also deren Vorzüge).

    Danke dir!

    1. Also zum ersten Teil deiner Frage: Wenn du 4 GB statt möglichen 3 GB verwendest, wird das System das überschüssigen Part nicht einkalkulieren. Das muss aber so erfolgen, dass nicht maximal 3/4 des Riegels verwendet wird, sondern ein fester Bereich zugewiesen wird. Da aber RAM flüchtiger Speicher ist, muss das immer von Neuem geschehen. Dieser Prozess bringt dir weit weniger als einfach bei der aktuellen Konfiguration zu bleiben.

      Zum zweiten Teil der Frage: Apple Macs sind pingelig was Speicher angeht. Daher ist tatsächlich die optimale Variante die 4 GB Variante. Samsung und Hynix Riegel arbeiten extrem zuverlässig und haben nicht so hohe Ausfallquoten. Kingston fällt meiner Erfahrung von den günstigeren Riegeln selten aus und führt auch selten zu Timing Problemen. Hatte ich damit aber auch schon mal selbst.

      Wie gesagt, manchmal ist das Aufrüsten aber wie exakt in deinem Fall eine schlechte Lösung. Ungrade Speichergrößen sind zwar möglich, aber nicht optimal. Wenn du partout nicht drauf verzichten willst, keiner hält dich auf. ;) Ratsam ist es (und wie angerissen) allerdings nicht.

  41. Hallo,

    ich habe meinen Macbook Pro mid 2012 13″ nach dem mitlesen hier mit den passenden Samsung DDR3 SoDimm 1600 von DSP ausgestattet.

    Ich nutze den Macbook nicht täglich sondern nur wenn Aufgaben anstehen die mein IPad nicht so gut kann. Nun ist mir aufgefallen, dass der Akku schon nach wenigen Tagen im Hybernate Modus leer ist. Gestern bei 99% vom Netz getrennt und zugeklappt, 9 Stunden später nur noch bei 91%. Ich kann mich an eine Aussage bei Apple erinnern, dass der Akku bis zu 30 Tage im Hybernate schaffen soll. Ich komme nicht mal auf eine Woche. Original waren übrigens ELPIDA Speicher drin.

    Nach dem Kauf vor einem Monat hatte der Akku übrigens über Nacht nur ca. 3% verloren.

    Das gleiche verhalten zeigt der MacBook meiner Frau (identische Konfiguration).

    Im Log habe ich geschaut, es gibt zwischen Zu- und Aufklappen keine Aktivitäten. Kann es sein, dass der RAM soviel mehr Energie verbraucht?

    Vielen Dank im Voraus… Und: Schönes Forum! Gibt es das auch zu SSD? ( Mein nächstes Projekt)

    Sven H.

    1. Die Aussage, dass ein Mac 30 Tage Standby erreicht ist mir neu. Für iPads gilt dieses Versprechen schon relativ lang, aber das ist auch eine gänzlich andere Architektur. Zumal die Akkustandsanzeige der Macs schon von je her was Esoterisches hat. Das ist ganz ähnlich wie die “Weniger als 1 Minute” Information an so ziemlich allen Rechnern auf diesem Planeten. ;) Die Akkuanzeige kann kalibriert werden. Hinweise dazu nach dem Link, aber nichts desto trotz ist dieser Hinweis etwas, das je nach Einstellungen und Verbrauchern (Displayhelligkeit, WiFi, Bluetooth, Flash im Hintergrund, CPU-lastige Hintergrundprozesse, Plugins, etc., etc.) deutlich unterschiedlich reagiert. Darüber hinaus ist der Chemische Prozess, der in einem Akku werkelt, einfach nicht aufzuhalten. Daher wird ein Akku auch immer schlechter, selbst, wenn der Rechner überhaupt nicht verwendet wird. Tatsächlich wird dieser sogar noch schlechter, da ein Akku, der ordentlich (ähnlich wie ein menschlicher Muskel) deutlich bessere Leistungen bringt, als einer der sich ständig ausruht oder hauptsächlich am Strom betrieben wird.

      Noch ein Hinweis in eigener Sache: das hier ist kein Forum. Apfelkasten ist ein privates Blog, kein von verschiedenen Personen betriebenes Forum. Trotzdem vielen Dank für das Lob. Artikel erscheinen hier nach Lust und Laune und abhängig davon, was ich privat grade so anstelle. Ein SSD-Upgrade ist wie ein Upgrade mit einem zwei Platten Upgrade im MacBook noch geplant, wenn ich das Geld dafür eines Tages zusammen habe. :D

  42. 1. Ich beneide dich um diese Anzahl an Kommentaren.

    2. Das mit dem über Kreuz anziehen ist genial, das sind diese Kleinigkeiten, an die man einfach nicht denkt, einfach und simpel eben.

    3. Ich beneide dich (jaja) um deinen Job als Techniker. ;)

  43. Hallöchen!

    Auch von mir gibt es Lob für das super Blog :)

    Ich steh mit meinem MacBook Pro 15″ early 2011 mit 2GHz und 4 GB RAM nun vor der Frage, ob ein Upgrade auf 8 GB RAM reichen würde oder 16 GB RAM wirklich empfehlenswerter sind.
    Ich plane außerdem ein Upgrade auf SSD mit der alten HDD als zweite Festplatte für einen Fusion Drive. Lohnen sich dann die 16GB? Oder würden 8GB ausreichen?

    Danke schon mal für deinen Rat :)

    1. Mehr Arbeitsspeicher sorgt nicht für eine Beschleunigung, sondern für ein flüssigeres Arbeiten. Wenn man beispielsweise viele Programme gleichzeitig offen hat, dann werden die Programme deutlich später ausgebremst. Auch Arbeiten wie Photoshop mit vielen Ebenen, Filme oder Animationen rendern deutlich schneller, Hintergrundprozesse z. B. durch Plugins bremsen den Rechner nicht mehr so aus – nur um mal ein paar Beispiele zu nennen. Arbeitsspeicherauslastungen kann man ganz gut in der Aktivitätsanzeige einsehen. Je größer der grüne Bereich, desto effektiver arbeitet der Mac, nur so als Faustformel. ;)

      Außerdem ist der Aufpreis von 2 x 4 GB Riegeln zu 2 x 8 GB deutlich günstiger, als in Zukunft nochmal ein Upgrade durchzuführen. Wenn du eh schon planst mehr Speicher einzubauen, würde ich persönlich direkt den größeren Schritt machen. Halte ich persönlich für den zukunftsorientierteren Schritt. Aber das ist absolut subjektiv. Da musst du die Entscheidung leider ganz alleine treffen. :D

      1. Danke für die schnelle Reaktion und deine Meinung :)

        Ich werd dann wohl gleich den großen Schritt wählen ;)

        LG und schönes Rest-Wochenende!

  44. Hallo, ich habe vor kurzem mein 2010er MacBook Pro mit 2 Samsung 4GB DIMMs aufgerüstet. Seither läuft der Lüfter scheinbar höher. Vorher war der nie zu hören. Ist das normal? Lüfter selbst und die Schlitze habe ich bereits mit Druckluft gereinigt, brachte aber nichts.
    Kann man die Temperatur der Module auslesen und gibt es ein Log welche Komponente die Lüfter höher drehen lässt?

    1. In der Regel sollte mehr RAM keinerlei Auswirkungen auf die Lüftergeschwindigkeit haben. Das liegt an viel wahrscheinlicher an irgendetwas im System oder die Lüfterlager sind in die Jahre gekommen, so dass sie selbst bei normaler Geschwindigkeit hörbar sind.

      Falls weder ein PRAM- noch ein SMC-Reset für eine Besserung sorgen, solltest du mal in die Aktivitätsanzeige schauen, ob da was besonders viel Leistung frisst. Hohe grafische Belastung kann ebenfalls den Mac erwärmen und zu höherer Leistung der Lüfter führen.

      Was man auf keinen Fall manuell regeln sollte, ist die Lüftersteuerung. Außer es ist einem egal, wenn der Mac über kurz oder lang die Grätsche macht, weil man eh einen neuen haben will und Ruhe wichtiger ist als die Ausgaben für einen neuen Rechner.

      Falls die Tips nichts bringen, würde ich das Gerät mal zu einem zertifizierten Service Provider deines Vertrauens bringen. Viel Erfolg.

  45. Hi,
    ich habe einen Macbook 2010 mid mit 2 gb Ram.
    Ich wollte ihn auf 8 gb aufrüsten.
    Jetzt habe ich 2*4 gb 1066 MHZ ram kits von Dolphin.
    Wenn ich einen 1gb ram kit in kombination mti einem der 4 gb ram habe (also 5gb), dann funktioniert der Macbook ganz normal (er lässt sich starten).
    Wenn ich jetzt beide 4gb ram kit einbauen, dann startet der Mac nicht mehr.
    Woran könnte es liegen?

    Cheers
    Johannes

    1. Hi Johannes,

      unter Umständen gibt es ein Timing-Problem, wenn beide Riegel zusammen arbeiten. Ich würde die Riegel mal zurückschicken und ein Set mit Riegeln verwenden, von denen man mit Sicherheit weiß, dass diese Riegel gut im Mac arbeiten. Ich habe zumindest von der Firma noch nie gehört. Probier mal Hynix, Samsung oder, wenn es etwas günstiger sein soll, Kingston.

      Viel Erfolg.

  46. Hallo!

    Ich beabsichtige einen Mac Mini aktueller Baureihe zu kaufen (i7).

    Mit wieviel Arbeitsspeicher kann der Rechner maximal arbeiten (16GB oder gehen auch 32GB)

    Danke

  47. 1.) Absolut toller Blog
    2.) würde ich gerne mein Mac Pro 13″ late 2011 auf 16GB Ram upgraden, haben nun schon öfter gelesen das es geht und würde mir gerne solche Ram Riegel bestellen! Leider kann ich weder auf Amazon noch auf anderen online Shops den passenden Riegel finden! (Bei mir passen da nie alle angaben wie mHz usw.) Kannst du mir da vielleicht helfen?
    3.) Bitte mach so weiter mit deinem Blog :)

    Lg Fabian

      1. Danke für das schnelle feedback, das macht euch einzigartig!
        Aber einmal muss ich noch kurz stören
        Findest du 16 GB zu viel bzw. kann man 16 Gb auslasten ? Welche 8 GB Ram Riegel könntest du mir da empfehlen?
        Weiter so :)

        1. Euch? Ich bin doch ganz alleine. :D

          Hab’ extra die Samsung verlinkt, obwohl es auch andere, günstigere gibt. Und der Verkäufer (DSP) ist sehr, sehr gut und verkauft definitiv keine Fälschungen mit Fake-Aufklebern (schon bei Amazon passiert mit anderen Händlern).

          Mit Samsung und Hynix habe ich nur Top-Erfahrungen gemacht. Kingston ist auch gut, die habe ich auch drin, weil die etwas günstiger waren. ;)

          Wenn du extrem viele normale Programme und Add-Ons gleichzeitig laufen hast oder massive Video- oder Bildbearbeitung machst, sind 16 GB Arbeitsspeicher unschlagbar geil. Aber 8 GB reichen für die meisten User durchaus.

  48. Hi, ich habe ein MBP 15″ mid 2012 und würde gerne DDR3L RAM verbauen. Habe schon mehrere Seiten abgeklappert und dort meinten die User es ist möglich. Aber da wollte ich hier doch auch lieber noch einmal fragen :D

  49. Hallo

    Ich besitze ein 15″ MBP 5,1 (late 2008) und überlege ob ich von 4GB auf 8GB upgraden soll.

    Teilweise läuft bei mir auch Windows parallel, und Programme wie Lightroom usw…

    Meine Frage ist nun, lohnt sich mehr Ram überhaupt, oder stehe ich dann bei anderen Komponenten an (Grafikkarte usw….)

    Danke für eine Antwort!

    LG seppli

    1. Ich verstehe die Formulierung weder grammatikalisch noch inhaltlich: “… oder stehe ich dann bei anderen Komponenten an …”. Du kannst ja ausschließlich zwei Komponenten aufrüsten: zum einen die Festplatte (gegen eine größere oder eine schnellere bzw. gegen eine SSD) oder zum anderen den RAM.

      Ersteres kann mehr Platz oder mehr Speed bieten, mehr RAM bietet die Möglichkeit flüssigere Arbeitsprozesse (und das auch bei mehr gleichzeitig verwendeten Programmen und / oder Plugins) zu erreichen.

      1. Danke für die Antwort.

        Ich frage mich ob ich mit meinem System 8GB RAM ausreizen kann, oder ob ich aufgrund anderer Hardwarekomponenten diese eben nicht ausreize…

        Ich verstehe davon auch nicht allzuviel, ev. ist meine Sorge also nicht begründet…, aber ich möchte auch nicht Geld investieren ohne dass dies tatsächlich nötig wäre…

        (Mein Studentenbudget verlangt auch bei kleineren Investitionen diese Disziplin….)

        1. Deine Angst ist absolut unbegründet. Keine der anderen Komponenten steht der Aufrüstung im Weg. Im Gegenteil.

          Ob du tatsächlich mehr RAM brauchst, kannst nur du beurteilen. Nur du weißt, ob du entsprechend speicherhungrige Anwendungen oder Prozesse nutzt. Aber die Virtualisierung eines weiteren Betriebsystems ist meiner Meinung nach alleine schon Grund genug für möglichst viel Arbeitsspeicher, da sich während der Nutzung die beiden Systeme den vorhandenen RAM nun mal teilen müssen.

  50. Hallo ich hab da mal ne Frage zum Stromverbrauch bezügl. 16GB Ram.
    Ich wollte mein MacBook 13″ (Mid 2012) von 4GB RAM auf 16GB aufrüsten.

    Nun stell ich mir aber die Frage wie das mit dem Stromverbrauch und die dadurch resultierende Akkuleistung aussieht? verkürzt diese sich?

    Jemand schon Erfahrungen dazu gemacht?

    Ich wäre euch über Antwort sehr dankbar:)

    Ansonsten: super blogg!

    1. RAM kannst du bezüglich des Stromverbrauchs getrost vergessen. Das fällt in keinster Weise in’s Gewicht.

      Aber vielen Dank für das Lob.

    1. Eigentlich kann man mittlerweile die Antwort auf fast jede mir denkbare Frag hier in den Kommentaren finden. ;) Nichts desto trotz hätte ich dir sicher deine Frage beantwortet, wenn du denn eine gestellt hättest. :D

      1. Danke. Ich hatte eine frage gestellt, aber von meinem Text wurde irgendwie nur die erste Zeile hier gepostet. Mein MacBook Pro von Ende 2011 zeigt mir an, dass der von mir vor kurzem verbaute RAM auf 1600 MHz läuft. Kann das sein, oder ist das ein Fehler des os?

        1. Das ist in der Tat bei dem Modell tatsächlich ungewöhnlich. 1333 MHz sollten da werkeln. Selbst, wenn 1600 MHz Riegel verbaut wurden, sollte der Rechner runter takten. Interessantes Phänomen. Ich würde mir da jetzt nicht wirklich große Gedanken machen. Es gab sogar in diesen Menüs einen Bug, der bei einigen wenigen Geräten bspw. statt dem tatsächlichen Modell Air die Bezeichnung MacBook Pro stand oder eine falsche Monitorgröße. ;)

          (Sorry für die späte Antwort, war leider bisschen zu eingebunden. :) )

          1. Danke erstmal. Dann bin ich ja beruhigt ☺ich dachte schon, es wäre etwas exotisches. Ich hoffe, das runter rechnen des RAMs hat keine negativen Auswirkungen

  51. Hi,
    Besitze ein Mid 2010er 17″ MBP, das derzeit mit 8GB Arbeitsspeicher läuft. Natürlich würden mich 16 für meine Adobe Anwendungen noch mehr freuen. Allerdings sind laut TechSpecs von Apple nur 8 möglich (übrigens für jedes MBP inkl. des 2011er welches du aufgerüstet hast, außer den neuen besch@€&enen Retinas)…
    Sollten in meinem jetzt 2×8 GB 1066Mhz DDR3 Riegel unterstützt werden???
    Danke,
    Greetz Paco

      1. Mit meiner Antwort auf deinen vorherigen Kommentar, ist ja im Grunde auch diese Überlegung widerlegt. ;) Trotzdem nochmal: keine Chance.

    1. Der Prozessor würde in keinem Fall bei dem von dir genannten Modell mehr als 8 GB RAM verarbeiten. Das konnte erst der nachfolgende Prozessor. Der theoretisch auch 32 GB unterstützen würde, was in den Books in Ermangelung der entsprechenden 16 GB Riegel leider nicht machbar ist. Wie man im Einzelnen für jedes Modell die maximal möglichen Konfigurationen herausfindet, findest du weiter oben beschrieben. ;)

  52. Vielen Dank für all die Nachfragen und das große Interesse an diesem Blogpost. Für fast jedes Gerät und jedes Modell ist mindestens ein Kommentar mit entsprechender Antwort mittlerweile hier eingegangen und von mir beantwortet worden. Sollte es einmal Zweifel bei der Konfigurationsmöglichkeit eures Macs geben kann ich nach wie vor das kostenlose Programm MacTracker (Mac App Store) empfehlen. Und falls ihr euch dann immer noch unsicher seid, ob euer Prozessor die von MacTracker getesteten und angegebenen Speicher verarbeiten kann oder wieviel maximal überhaupt möglich wären, falls man die entsprechenden Riegel kaufen könnte, dann kann ich euch nur die Intel-Seite ARK empfehlen. Dort findet ihr alle Informationen zu so ziemlich jedem Intel-Prozessor.

    Zwischenzeitlich habe ich diesen Blog und den dazugehörigen Podcast eingestellt und bin ausschließlich auf YouTube aktiv, daher ist die Kommentarfunktion geschlossen. Gerne könnt ihr alle Hintergründe und Informationen zum Ende des Blogs und Podcasts von Apfelkasten unter dem Artikel Apfelkasten sagt “Auf Wiedersehen” nachlesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns in Zukunft wieder auf meinem YouTube-Kanal treffen würden und ihr da auch so zahlreich kommentiert.

    Nochmal vielen Dank und alles Gute.
    Euer Ryk a.k.a. Apfelkasten

Kommentare sind geschlossen.